88 Einträge
Seite 22 von 88

   
  Vena-cava-inferior-Syndrom


Beschreibung
  Verminderung des venösen Blutflusses aus der unteren Körperhälfte zum Herzen durch Verschluss der unteren Hohlvene (Vena cava inferior).

Ursachen
  Neben dem Verschluss der unteren Hohlvene durch eine Thrombose kann bei Schwangeren in Rückenlage das Kind in der Gebärmutter die untere Hohlvene gegen die Wirbelsäule drücken und verschließen.

Symptome
  Zunahme der Herzfrequenz, kalter Schweiß, Blässe, Atemnot, eventuell Schmerzen. Bei länger andauerndem Verschluss Nierenversagen.

Diagnostik
  Eventuell Ultraschalluntersuchung der unteren Hohlvene mit Darstellung des Blutflusses (Dopplersonographie) oder Computertomographie des Bauches.

Therapie
  Bei Schwangeren entlastet die Lagerung auf der linken Seite die untere Hohlvene. Thrombosen können aufgelöst oder durch Operation entfernt werden.

Verlauf
  Eine Thrombose der unteren Hohlvene ist eine lebensbedrohliche Erkrankung. Die Kompression der Hohlvene bei Schwangeren ist häufig und leicht zu behandeln. Wird sie zu spät erkannt kann jedoch Mutter und Kind gefährden.