Notfallnummer des hausärztlichen Notdienstes: 116 117.

Notdienst der Apotheken: Notdienstkalender

Mitgliedersuche - Hier finden Sie unsere Ärzte, Apotheker und Gesundheitspartner

Inzidenz in Deutschland und NRW steigt stetig 

Der maßgebliche 7-Tages-Inzidenzwert pro 100.000 Einwohner wird vom Robert-Koch-Institut veröffentlicht. Er liegt aktuell in Deutschland gesamt bei 584,4 und in NRW bei 573,2  (Datenstand 19.01.2022).

Impfungen

Bitte beachten: Personen, die mit Johnson Johnson geimpft wurden, benötigen unbedingt eine Auffrischimpfung sowie eine Booster-Impfung nach 6 Monaten.

Hier können Sie Termine im Impfzentrum (Kreis Unna) oder mobiles Impfen buchen. Termine können Sie auch bei Ihren Ärzten bekommen.

Bitte bringen Sie den ausgefüllten Anamnesebogen und die Einwilligungserklärung zum Impftermin mit.

Bitte beachten Sie die neuen Verordnungen

Hier finden Sie alle aktuellen Verordnungen auf einen Blick in der jeweils gültigen Fassung, sowie Fragen und Antworten zum Coronavirus mit den entsprechenden Regelungen.

Auffrischungsimpfung
Die STIKO empfiehlt eine Auffrischungsimpfung mit einem mRNA-Impfstoff sechs Monate nach der Zweitimpfung:

  • Personen im Alter über 70 Jahren
  • Personen mit Immunschwäche
  • Bewohnerinnen und Bewohner sowie Betreute und Personal in Pflegeeinrichtungen
  • Personen in medizinischen Einrichtungen mit direktem Patientenkontakt

 Aktuelle Zahlen

Deutschlandweit haben sich bisher 8.186.850 Personen infiziert (Stand 19.01.2022). 116.081 Menschen sind bisher gestorben.

Der Kreis Unna verzeichnet am 19.01.2022 3.113 aktuell infizierte Personen, 28.542 gelten offiziell als geheilt. Die Gesamtzahl der bisher gemeldeten Infizierten im Kreis Unna  beläuft sich auf 32.223 Leider haben wir auch 568 Todesfälle zu verzeichnen.

Eine detaillierte Darstellung der übermittelten COVID-19-Fälle in Deutschland nach Landkreis und Bundesland stellt das COVID-19-Dashboard (https://corona.rki.de) bereit.

Quelle: Robert Koch Institut 

Bitte denken Sie auch weiterhin daran:
Abstand halten, Hygiene beachten und Alltagsmaske (Mund-Nasen-Bedeckung) tragen. Auch das regelmäßige Lüften ist sehr wichtig, wenn wir uns vermehrt in geschlossenen Räumen aufhalten. Ein weiteres A soll an die Corona-Warn-App erinnern – eine App, die Nutzerinnen und Nutzer über Kontakte zu infizierten Personen informiert. Je mehr Menschen mitmachen, desto leichter lassen sich Infektionsketten unterbrechen!

Corona-Warn-App
Haben Sie schon die Corona-Warn-App auf Ihr Handy geladen? Sie ist ein wichtiger Helfer, um Infektionskettten nachzuverfolgen und soll helfen, die Ausbreitung von COVID-19 einzudämmen. Weitere Informationen finden Sie hier.