Notfallnummer des hausärztlichen Notdienstes: 116 117.

Notdienst der Apotheken: Notdienstkalender

Mitgliedersuche - Hier finden Sie unsere Ärzte, Apotheker und Gesundheitspartner

Inzidenz in Deutschland
Der maßgebliche 7-Tages-Inzidenzwert pro 100.000 Einwohner wird vom Robert-Koch-Institut veröffentlicht. Er liegt aktuell in Deutschland gesamt bei 447,3 und in NRW bei 510,9  (Datenstand 14.06.2022).

Bitte beachten Sie die entsprechenden Verordnungen
Hier finden Sie alle aktuellen Verordnungen auf einen Blick in der jeweils gültigen Fassung.

Auffrischungsimpfung
Wie das Epidemiologische Bulletin 7/2022 ausführt, empfiehlt die STIKO nach abgeschlossener COVID-19-Grundimmunisierung und erfolgter 1. Auffrischimpfung eine 2. Auffrischimpfung (frühestens 3 Monate nach der 1. Auffrischimpfung) mit einem mRNA-Impfstoff für ≥ 70-Jährige, BewohnerInnen und Betreute in Einrichtungen der Pflege und für Personen mit Immundefizienz. Ebenfalls empfohlen wird die 2. Auffrischimpfung Tätigen in medizinischen Einrichtungen und Pflegeeinrichtungen, hier jedoch frühestens 6 Monate nach der 1. Auffrischimpfung. In begründeten Einzelfällen kann bei Letztgenannten die 2. Auffrischimpfung auch bereits nach frühestens 3 Monaten erwogen werden. Quelle: https://www.rki.de/DE/Content/Infekt/EpidBull/Archiv/2022/07/Art_03.html

Aktuelle Zahlen
Deutschlandweit haben sich bisher 26.915.085 Personen infiziert (Stand 14.06.2022). 139.914 Menschen sind bisher gestorben.

Die Zahl der Gesamtinfizierten im Kreis Unna am beträgt 109.300. Am 14.06.2022 wurden der Gesundheitsbehörde 548 neue Fälle gemeldet. 668 Menschen sind an oder mit Corona im Kreis Unna bisher verstorben. Der 7-Tages-Inzidenzwert pro 100.000 Einwohner wird vom Robert Koch-Institut veröffentlicht. Er liegt aktuell bei 623,2 (Stand: 14. Juni 2022).

Eine detaillierte Darstellung der übermittelten COVID-19-Fälle in Deutschland nach Landkreis und Bundesland stellt das COVID-19-Dashboard bereit.

Quelle: Robert Koch Institut

Weiterlesen ...

Präventionskonzept für Schlaganfall-Risikopatienten im Kreis Unna läuft vielversprechend. Wussten Sie, dass im Kreis Unna bei nur 54% der betroffenen Patienten der Schlaganfall im richtigen Zeitfenster behandelt werden kann und somit jeder zweite Schlaganfallpatient so spät ins Krankenhaus kommt, dass eine effektive Behandlung gar nicht mehr möglich ist? Zudem erreichen nur 17% der Patienten über die Notrufnummer 112 das Krankenhaus!

Die Deutsche Schlaganfall-Hilfe bietet neben der Präsenz vor Ort auch hilfreiche Themen für Betroffene in digitaler Form an.

Hier geht es zu den digitalen Veranstaltungen der Schlaganfall-Hilfe.

Weitere Informationen finden Sie auf der Projektseite Kug-Hin

Neue Affenpocken-Fälle auch in Deutschland, Tschechien und Slowenien. Die WHO registrierte bisher 250 Infektionen weltweit. Am 26.5.22 wurden 4 Fälle aus Köln gemeldet.

Weiterlesen ...

Zur Zeit kommen wieder Patienten mit verbrennungsartige Blasen auf der Haut in die Arztpraxen. Hierbei handelt es sich nicht etwa um Verbrennungen durch heißes Wasser, heißes  Fett oder Sonnenbrand; vielmehr hatten diese Personen – oft auch Kinder  - bei Gartenarbeiten bzw. beim Spielen auf einer hohen Wiese Kontakt mit einer Pflanze. Die bis zu 4 m hohe und maximal 2,5 m breite Pflanze ist auch bekannt als Herkulesstaude oder Herkuleskraut. Ihre großen weißen Doldenblüten, dienen zwar unseren Bienen als Nahrungsquelle, der giftige Pflanzensaft kann für den Menschen und auch für Hunde und Katzen, gefährlich werden.

Weiterlesen ...

Die Region Westfalen-Lippe bietet zukünftigen Haus- und Fachärzten ein attraktives Umfeld. Hier erfahren Sie alles, um einen Arbeitsplatz in der ambulanten Versorgung zu finden. Praxisstart